Mietanpassungen aufgrund steigender Heizkosten

17. Juni 2022

Liebe Mieterinnen und Mieter,

die Betriebskostenabrechnungen für das Jahr 2021 haben bereits einen Großteil von Ihnen erreicht und bei dem einen oder anderen entsprechend für Unbehagen, in Bezug auf die neuen monatlichen Heizkostenvorauszahlungen, gesorgt. Ein Resultat aus der drastischen Kostensteigerung von Erdgas und Öl. 

Aufgrund der stark gestiegenen und Experten zufolge mit hohen Wahrscheinlichkeit weiter steigenden Energiekosten, sind auch wir als Wohnungsbaugesellschaft angehalten, die monatlichen Heizkostenvorauszahlungen entsprechend anzupassen. Hohe Nachzahlungen bei der Heizkostenabrechnung für das Jahr 2022 werden damit verhindert. Es handelt sich hierbei nicht um eine Erhöhung der Grundmiete!

Um die Akzeptanz unserer Mieterinnen und Mieter zu erhöhen, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass es sich ausschließlich um die Anpassung der Wohnnebenkosten handelt und eine ungeplant hohe Nachforderung für die nächste Betriebskostenabrechnung somit vermieden wird.