Fachkräftemangel – Das Warten auf den Handwerker

Fachkräftemangel – Das Warten auf den Handwerker

Update

Das Thema des Fachkräftemangels im Handwerk hat es gestern wieder in die tagesaktuelle Presse geschafft. Die „Tagesschau“ berichtete im Fernsehen wie auch auf ihrem Internetauftritt über die Auswirkungen des Fachkräftemangels. Auch unsere Mieter bemerken die Auswirkungen bereits und müssen mit längeren Wartezeiten rechnen. Wer sich den Artikel durchlesen möchte, kann das hier tun:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/handwerker-wartezeit-101.html

Sehr geehrte Mieter,

wir möchten Sie heute über den aktuellen Mangel an Fachkräften im Handwerk informieren. Anlass sind häufige Nachfragen unserer Mieter, wann denn endlich der Elektriker, der Klempner oder auch der Tischler kommt, um einen Mangel in der Wohnung zu beheben.

Diese Nachfragen sind nur allzu verständlich. Wir bitte Sie allerdings um Verständnis, dass ein Mangel in Ihrer Wohnung nicht immer sofort und auch nicht am selben Tag der Schadenmeldung beseitigt werden kann. Die Handwerksfirmen in Deutschland, insbesondere im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern, leiden unter akutem Fachkräftemangel. Es ist ihnen schlicht nicht möglich, sofort bei Meldung eines Schadens zu reagieren.

Melden Sie einen Schaden bei Ihrem Vermieter, reicht er diesen meist am selben Tag noch an den jeweiligen Handwerker weiter. Dieser hat die Erledigung offener Schäden für diesen Tag jedoch schon verplant, sodass die eingehende Schadenmeldung dann für den nächsten oder übernächsten Tag zur Bearbeitung bereit gelegt werden.

Wir bitten Sie grundsätzlich, in Zukunft etwas mehr Verständnis dafür zu haben, dass ein Mangel in Ihrer Wohnung nicht immer sofort beseitigt werden kann. Die meisten Mängel sind nicht so gravierend, dass Sie sofort bearbeitet werden müssen. Bei Notfällen, wie z.B. undichten Wasserleitungen, Komplettausfällen der Heizung oder des Stromes, oder auch Verstopfungen finden wir immer schnelle Lösungen. Tropfende Wasserhähne, ausgefallene Klingeln, schwer schließende Fenster können jedoch meist auch einige Tage später noch repariert wird.

Nachfolgend haben wir einen Artikel der SVZ (Schweriner Volkszeitung) veröffentlicht. Der beschreibt das Problem des Fachkräftemangels in Mecklenburg-Vorpommern recht treffend.